Kontakt
  • E-Mail: P.Rahemipour@smb.spk-berlin.de
  • Mobil: +49 (0)30 266 42 6901
  • Adresse: Institut für Museumsforschung, In der Halde 1, 14195 Berlin

Prof. Dr. Patricia Rahemipour

ist Principal Investigator (PI) im Verbundprojekt „Museums and Society – Mapping the Social“. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Als Kulturwissenschaftlerin interessiert sie sich für alles, was mit Dingen zu tun hat. Museen als Räume für Dinge und Menschen stehen dabei in besonderem Fokus.

Prof. Dr. Rahemipour studierte Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie und Philosophie. Erste Erfahrungen sammelte sie als Leiterin der Lehrsammlung am Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Leipzig. Später war sie u.a. als Projektleiterin und leitende Kuratorin für das Deutsche Archäologische Institut und das Exzellenzcluster Topoi tätig. Nach zweijähriger Tätigkeit an der Römisch-Germanischen Kommission und am Jüdischen Museum Frankfurt wechselte sie 2014 an den Botanischen Garten Berlin und übernahm dort 2016 die Leitung des Botanischen Museums und der Abteilung Wissenskommunikation. Seit September 2019 ist sie Direktorin des Instituts für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz und zudem Vorsitzende des Landesverbands der Museen zu Berlin.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Museums- und Sammlungsgeschichte. Die Entstehung von Sammlungen, mit besonderem Fokus auf sammlungsübergreifende Aspekte, ist nicht losgelöst von Akteur*innen zu verstehen. Früher wie heute. Seit 2017 öffnet sie regelmäßig den Salon KOSMOS, wo Interessierte gemeinsam über Forschungsprojekte zu Sammlungen sprechen können. Als Institutsdirektorin arbeitet sie außerdem an der Schnittstelle zwischen Universitäten, Museen und außeruniversitären Einrichtungen. Sie forscht mit und über Museen, vor allem über die Materialisierung des Immateriellen und Emotionen in Museen.

Publikationen

Patricia Rahemipour und Kathrin Grotz, „MUSEUM: Eine empirische Perspektive auf Facetten einer Institution”, Thüringer Museumshefte 1 (2021), 9-16, Link

Patricia Rahemipour und Kathrin Grotz, „Von Zahlen die zählen. Daten zur Sammelpraxis und -strategie in der deutschen Museumslandschaft“, Museumskunde. Fachzeitschrift für die Museumswelt 85 (2020), 4-13.

Patricia Rahemipour und Katrin Grotz, „Wie Wissen wächst. Alexander von Humboldt, ein Album amicorum und die Pflanzen“, in Wilhelm und Alexander von Humboldt. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Historischen Museum, hg. von D. Blankenstein, B. Savoy, R. Gross und A. Scriba (Darmstadt: Theiss, 2019), 65-74.

Patricia Rahemipour, S. Bartoli, M. Clausen, S. Linden, K. Grotz, Å. Sonjasdottir, F. Wüst, Licht Luft Scheisse. Perspektiven auf Ökologie und Moderne/Perspectives on Ecology and Modernity. (Bd. 1 Archäologien der Nachhaltigkeit /Archaeologies of Sustainability; Bd. 2 Aus den Ruinen der Moderne wachsen /Growing from the Ruins of Modernity; Bd. 3 Über Natur /About Nature) (Hamburg: adocs, 2020).